Die Band BREITENBACH hat ein Musikvideo gemacht mit Untertiteln und Gebärdensrpachdolmetschen.

Die Musik wird auch durch andere optische Elemente begleitet: Sichtbare Musik. An der Produktion waren neben dem Initiator Max Heidenfelder eine gebärdensprachliche Produktionsassistentin und vier gehörlose Gebärdensprachkünstler beteiligt.

Der Frankfurter Kameramann Max Heidenfelder hat das Video nicht nur mit Untertiteln versehen. In dem Film zum Titel "Waiting" zeigen Dolmetscher und Musiker den Text in Gebärdensprache. Auch die Musik wird sichtbar gemacht: mit einem grauen Punkt am Bildrand, der den Takt angibt und mit kleinen Diagrammen, die anzeigen, wie Gitarre, Bass und Schlagzeug spielen. Also Visualisierung von Musik.

Das Video ist in kurzer Zeit sehr bekannt geworden: Es wurde auf YouTube schon mehr als 4000 mal angeklickt. Das Video hat auch viele Fans auf Facebook – Gehörlose und Hörende.

Machen Sie sich selbst ein Bild davon: Musik für Gehörlose

siehe hier....