Gebärdensprache ist schon eigene Sprache

Arbeit und Soziales/Antwort - 18.04.2018 (hib 237/2018)

Berlin: (hib/CHE) Die Bundesregierung hat nicht vor, die Deutsche Gebärdensprache als Minderheitensprache im
Sinne der Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen anzuerkennen. Das schreibt sie in ihrer
Antwort ( 19/1620) auf eine Kleine Anfrage ( 19/1242) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die
Gebärdensprache sei bereits als eigenständige Sprache anerkannt, während die Europäische Charta der Regionalund
Minderheitensprachen auf den Schutz von herkömmlicherweise in einem bestimmten Gebiet eines Staates
gebrauchten Sprachen abzielt, so die Regierung. weiterlesen